Artikelformat

Back to Basics: Bundesliga (1)

Wochenlang in den Erinnerungen der Weltmeisterschaft schwelgen, sich die Highlights immer wieder bei YouTube ansehen und die gleichzeitig eintretende Urlaubszeit vielerorten: Das Interesse an der Fußball-Bundesliga kommt irgendwie dieses Mal erst langsam wieder auf. Man beäugt den Transfermarkt ein wenig, liest die neuesten Meldungen und versucht sich innerlich schon einmal ein wenig darauf vorzubereiten, dass der Samstagnachmittag mittelfristig nicht mehr für Ausflüge oder gar aktiven Sport verplant werden sollte. Die Bundesliga kommt zurück.

Die zweite Bundesliga hat übrigens, nicht als einzige Liga, bereits wieder angefangen: Mit vier glorreichen Unentschieden zu Beginn schürte sie gewiss die Euphorie zahlreicher Statistiknerds, eingeschaltet habe ich persönlich noch nicht.  So langsam kommt dann doch das schlechte Gewissen: Ich fühle mich für den Zeitpunkt schrecklich uninformiert.  In weniger als drei Wochen geht es wieder los. Also nur mal ganz, ganz kurz und grob checken: Was haben die Teams eigentlich bisher so geändert? Heute mit den ersten sechs der vergangenen Saison.

 

FC Bayern München

Zugänge:
Robert Lewandowski (BVB, ablösefrei)
Juan Bernat (FC Valencia, 10 Mio)
Sebastian Rode (Eintracht Frankfurt, ablösefrei)
Pepe Reina (FC Liverpool, Ablöse unbekannt)

Abgänge:
Toni Kroos (Real Madrid, 30 Mio)
Mario Mandzukic (Atletico Madrid, 22 Mio)
Daniel van Buyten (unbekannt)
Lukas Raeder (Setubal FC)
Alessandro Schöpf (1. FC Nürnberg, 400.000)
Diego Contento (Girondins Bordeaux, unbekannt)

In aller Kürze:
Der Meister steht vor der ungewöhnlichen Situation, im Sommer durch Transfers wesentlich mehr Geld eingenommen als ausgegeben zu haben. Die Transfers von Rode und Lewandowski spielen dabei natürlich mit hinein, die frühzeitig klar und ablösefrei waren. Aber man weiß natürlich nichts über etwaige Handgelder..
Der Einkauf von Juan Bernat könnte David Alaba mittel- oder bereits kurzfristig in die Zentrale befördern. Diese Position bei Österreich oder Bayern zu bekleiden darf zwar als unterschiedliche Qualitätsanforderung angesehen werden, das Talent für diesen Bereich wird ihm jedoch seit Jahren nachgesagt. Spannend wie immer nach Welt- und Europameisterschaften: Wie fit sind die WM-Fahrer? Gleich acht Spieler mussten (aus Sicht von Dante und Robben) oder durften bis zum letzten Wochenende dem Turnier beiwohnen. Zu Saisonbeginn wird dazu Spielgestalter Thiago nicht fit sein, die Rückenprobleme von Ribery indess scheinen vorerst besiegt. Mit Badstuber ist ein WM-Fahrer von 2010 endlich wieder dabei. Erstmal touren die Bayern aber noch ein wenig durch die Staaten (wie scheinbar jedes zweite europäische Spitzenteam derzeit).

1. Pokalrunde: Preußen Münster – Bayern München (16.08., 16 Uhr)
1. Spieltag: Bayern München – VfL Wolfsburg (22.08., Freitagabend, Eröffnungsspiel)

 

Borussia Dortmund

Zugänge:
Matthias Ginter (SC Freiburg, 10 Mio)
Ciro Immobile (FC Turin, 19,4 Mio)
Dong-Won Ji (Augsburg, war ausgeliehen)
Adrian Ramos (Hertha BSC, 9,7 Mio)
Nuri Sahin (Real Madrid, 7 Mio, war bereits ausgeliehen)

Abgänge:
Julian Schieber (Hertha BSC, 3 Mio)
Robert Lewandowski (FC Bayern München, ablösefrei)
Manuel Friedrich (unbekannt)
Marvin Duksch (SC Paderborn, Leihe)

In aller Kürze:
Der BVB reagiert auf die letzte Saison und verstärkt seinen Kader in der Breite ein wenig. Der Verlust von Robert Lewandowski soll durch Immobile und Ramos aufgefangen werden, Julian Schieber braucht demnächst ein wenig länger, um mit Kevin einen Döner essen zu gehen und Sahin ist nun auch offiziell wieder ein Borusse. Interessant wird insbesondere die Konstellation in der Innenverteidigung: Wenn alle fit bleiben, kämpfen hier Sokratis, Subotic und Ginter um den Platz neben Mats Hummels, der den als Kapitän zurückgetretenen Kehl in dieser Hinsicht ablösen könnte. Das Comeback von Gündogan wird heiß erwartet, wird aber wohl noch wesentlich mehr Zeit benötigen als das von Marco Reus, der eventuell bereits am 1. Spieltag wieder auf dem Rasen zu finden sein wird. Bei über 40 Millionen Euro Ausgaben für die Neuzugänge macht sich aber bemerkbar: Der BVB ist auch finanziell wieder da und investitionsbereit.

1. Pokalrunde: Stuttgarter Kickers – Borussia Dortmund (16.08., 15:30 Uhr)
1. Spieltag: Borussia Dortmund – Bayer Leverkusen (23.08. Samstagabend um 18:30 Uhr)

FC Schalke 04

Zugänge:
Eric Maxim Choupo-Moting (FSV Mainz 05, ablösefrei)
Fabian Giefer (Fortuna Düsseldorf, ablösefrei)
Sidney Sam (Bayer Leverkusen, 2,5 Mio)
Dennis Aogo (Hamburger SV, 2 Mio, war bereits ausgeliehen)
Tranquillo Barnetta (Eintracht Frankfurt,  Leihe beendet)
Christian Wetklo (SV Darmstadt 98, ablösefrei)

Abgänge:
Kyriakos Papadopoulos (Bayer Leverkusen, Leihe)
Adam Szalai (1899 Hoffenheim, 6 Mio)
Lars Unnerstall (Fortuna Düsseldorf)
Timo Hildebrand (unbekannt)
Tim Hoogland (FC Fulham, ablösefrei)
Anthony Annan (unbekannt)
Philipp Hofmann (Kaiserslautern, 1 Mio)

In aller Kürze:
Kostengünstig wussten die Schalker diesen Sommer einzukaufen. Mit Choupo-Moting und Sam holten sie gleich zwei schnelle Spieler, die in der vergangenen Saison durchaus überzeugt haben. Gerade bei Sam bleibt aber abzuwarten, ob er die Leistungen aus dem Beginn der letzten Saison wiederholen kann. Nachdem der hoch veranlagte Dauerpatient Papadopoulos noch an den Champions-League-Konkurrenten aus Leverkusen verliehen wurde, bleibt Santana dagegen wohl doch in Gelsenkirchen. Interessant wird die Entwicklung des Schalker Teams um Talente wie Max Meyer. Draxler muss nach einer durchschnittlichen Saison zeigen, wie wichtig er für die Mannschaft sein kann, insbesondere in den 85 % der Spielen, in denen der Liebling des ghanaischen Nationaltrainers, Kevin-Prince Boateng, nicht richtig fit ist.

1. Pokalrunde: Dynamo Dresden – FC Schalke 04 (Montag, 18.08., 20.30 Uhr)
1. Spieltag: Hannover 96 – FC Schalke 04 (23.08. um 15.30 Uhr)

Bayer Leverkusen

Zugänge:
Hakan Calhanoglou (Hamburger SV, 14,5 Mio)
Kyriakos Papadopoulos (Schalke 04, Leihe)
Vladlen Yurchenko (Schachtjor Donezk, 255.000)
Tin Jedvaj (AS Rom, Leihe)
Dario Kresic (FSV Mainz 05, ablösefrei)
Josip Drmic (1. FC Nürnberg, 6,8 Mio)
Wendell (Porto Alegre, 6,5 Mio)
Karim Bellarabi (Eintracht Braunschweig, war ausgeliehen)
Roger Schmidt (Trainer)

Abgänge:
Emre Can (FC Liverpool, 12 Mio)
Jens Hegeler (Hertha BSC, 900.000)
Sidney Sam (Schalke 04, 2,5 Mio)
Andres Palop (Karriereende)
Junior Fernandes (Dinamo Zagreb, war bereits ausgeliehen)
Konstantinos Stafylidis (FC Fulham, Leihe)
Joel Pohjanpalo (Fortuna Düsseldorf, Leihe)
Malcom Cacutalua (SpVgg Greuther Fürth, Leihe)
Seung-Woo Ryu (Jeju United/Südkorea, Leihe beendet)
Eren Derdiyok (1899 Hoffenheim, Leihe beendet)
Andres Guardado (FC Valencia, Leihe beendet)
Danny da Costa (FC Ingolstadt, war bereits ausgeliehen)
Arkadiusz Milik (Ajax Amsterdam, Leihe)
Seung-Woo Ryu (Eintracht Braunschweig, Leihe)

In aller Kürze:
In Leverkusen ist derweil einiges geschehen, auch wenn die zahlreichen Abgänge insbesondere durch Leihen oder Leihenden eher Randfiguren der Leverkusener Fußballszene getroffen haben. Emre Can, der sich gerade erst in der Bundesliga zurecht zu finden schien, zog es direkt in die Premier League, sicher ein wenig zum Ärger der Bayern, deren Rückkaufoption für 2015 damit dahin ist. Wendell, von Zé Roberto (ja, immer noch aktiv) überredet, soll die linke Seite dicht machen. Darüber hinaus sind mit Jedvaj, Drmic und Calhanoglou vielversprechende Optionen für das Team hinzugekommen. Letzterer sprach  nach dem Unterschreiben eines Fünf-Jahres-Vertrags und seiner sofortigen psychischen Wundergenesung davon, doch mal so 2,3 Jahre zu bleiben, bevor er weiterzieht. Großzügig von ihm. Erstmal für fünf Jahre unterschreiben und so etwas raushauen ist aber in der Vita des letzten Vierteljahres von Calhanoglou eigentlich nur konsequent. Da hilft dann auch kein Medientraining. Roger Schmidt darf sich nach so einigen Vorschusslorbeeren nun als Bundesligatrainer zeigen. Ein gutes Team für eine gelungene Präsentation hat er.

1. Pokalrunde: Alemannia Waldalgesheim – Bayer Leverkusen (15.08, 19.00 Uhr)
1. Spieltag: Borussia Dortmund – Bayer Leverkusen (23.08. Samstagabend)

VfL Wolfsburg

Zugänge:
Mateusz Klich (PEC Zwolle, Leihe beendet)
Sebastian Jung (Eintracht Frankfurt, 2,5 Mio)
Fagner (Corinthians/Brasilien, Leihe beendet)
Rasmus Jönsson (Aalborg BK, Leihe beendet)
Ibrahim Sissoko (Deportivo La Coruna, Leihe beendet)
Aaron Hunt (Werder Bremen, ablösefrei)
Joshua Guilavogui (Atletico Madrid, 5,5 Mio, Leihe)
Nicklas Bendtner (Arsenal London, ablösefrei)

Abgänge:
Vaclav Pilar (Viktoria Pilsen, Leihe)
Jan Polak (1. FC Nürnberg, ablösefrei)
Nassim Ben Khalifa (Grasshopper Zürich, 100.000, war bereits ausgeliehen)
Tolga Cigerci (Hertha BSC, 1,5 Mio, war bereits ausgeliehen)
Stefan Kutschke (SC Paderborn, unbekannte Ablöse)

In aller Kürze:
Erstaunlich wenig tat sich bisher in Wolfsburg, wo die VW-Millionen an und für sich in den Transferperioden recht locker sitzen. Nach Hunt und Jung suchen die Wölfe dabei seit Wochen nach weiteren Verpflichtungen, zumal sie in der Vorbereitung bereits schwerwiegendere Verletzungen in Form von Perisic (Schulterbruch), Christian Träsch (Schultereckgelenksprengung), Patrick Ochs (Kreuzbandriss) erlitten haben. Doch die Lockrufe funktionierten bisher nicht: Romelu Lukaku zog es endgültig nach Everton, Alvaro Morata zu Juventus Turin. Ende letzter Woche machte plötzlich der Name Fernando Torres die Runde. Wie auch immer, es darf zu bezweifeln sein, dass die Wölfe sich mit derart geringen Transferausgaben zufrieden geben. Immerhin: Es naht der Transfer von Josuha Guilavogui von Atletico Madrid. Die Ablöseforderungen von 15 Millionen scheinen den Wölfen noch zu hoch zu sein. Alles sehr eigenartig und ungewöhnlich.

1. Pokalrunde: SV Darmstadt – VfL Wolfsburg (17.08., 20.30 Uhr)
1. Spieltag: Bayern München – VfL Wolfsburg (22.08., Freitagabend, Eröffnungsspiel)

Borussia Mönchengladbach

Zugänge:
André Hahn (FC Augsburg, 2,25 Mio)
Ibrahima Traore (VfB Stuttgart, ablösefrei)
Yann Sommer (FC Basel, 8 Mio)
Thorgan Hazard (FC Chelsea, Leihe)
Matthias Zimmermann (SV Sandhausen, Leihe beendet)
Fabian Johnson (1899 Hoffenheim, ablösefrei)

Abgänge:
Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona, 12 Mio)
Juan Arango (Xolos Tijuana, ablösefrei)
Luuk de Jong (PSV Eindhoven, 5,5 Mio)
Lukas Rupp (SC Paderborn, ablösefrei)
Elias Kachunga (SC Paderborn, war bereits ausgeliehen)
Peniel Mlapa (1. FC Nürnberg, Leihe)

In aller Kürze:
Die Gladbacher Tätigkeiten lesen sich in erster Linie wie sinnvolle Verstärkungen einer guten Mannschaft. Mit Augsburgs Überflieger Hahn und zusätzlich noch Edin-Bruder Thorgan Hazard sowie Traore hat man einiges an Tempo in den Kader geholt. Der Schweizer Yann Sommer muss unter seinem Landsmann Favre zeigen, inwiefern er ter Stegen ersetzen kann. Das teure Missverständnis namens de Jong wurde dabei ebenso aus dem Weg geräumt wie der unzufriedene Mlapa, der jedoch später noch einmal zurückkehren könnte. Der letzte Platz im ruhmreichen Telekom-Cup dürfte den Gladbachern recht egal sein, Stürmer Raffael zeigte sich aber gegen den HSV in ordentlicher Frühform. Kruse hat seinen WM-Frust derweil wohl sicher mit ein paar illegalen Straßenrennen im Tarnfarben-Maserati verarbeitet und dürfte zumindest gut erholt in die neue Saison gehen.

1. Pokalrunde: FC 08 Homburg – Borussia Mönchengladbach (16.08., 15.30 Uhr)
1. Spieltag: Borussia Mönchengladbach – VfB Stuttgart (24.08, 17.30 Uhr)

Kommentare sind geschlossen.